Statuskonferenz „eQualification 2016”

Statuskonferenz „eQualification 2016”

Februar 24, 2016

Ver­tre­ter der Koope­ra­ti­ons­part­ner des vom Bun­des­mi­nis­te­rium für Bil­dung und For­schung geför­der­ten Pro­jek­tes „Smart Qu@lification” (DST, Uni­ver­si­tät Duisburg-Essen und BDB) besuch­ten am 15. und 16. Februar 2016 die Sta­tus­kon­fe­renz „eQua­li­fi­ca­tion 2016” in Ber­lin. Die ins­ge­samt mehr als 170 Teil­neh­mer der Tagung erhiel­ten inter­es­sante Ein­bli­cke in zahl­rei­che wei­tere Ver­bund­pro­jekte im ESF-Programm „Digi­tale Medien in der beruf­li­chen Bil­dung” und konn­ten sich bran­chen­über­grei­fend mit vie­len Akteu­ren aus­tau­schen. In Work­shops wur­den unter­schied­li­che Ansätze des E-Learnings erfahr­bar gemacht und dis­ku­tiert. Bei der abend­li­chen „Pos­ter­ses­sion” stell­ten die Ver­tre­ter der ein­zel­nen Pro­jekte den Inter­es­sier­ten Ziele und Inhalte vor und kamen mit Ver­tre­tern ande­rer Pro­jekte ins Gespräch. Wei­ter­füh­rende Infor­ma­tio­nen gibt es hier und hier. (FS)

Foto: (v.l.n.r.): Dr. Tobias Höl­ter­hof (Uni­ver­si­tät Duisburg-Essen, Lehr­stuhl für Medi­en­di­dak­tik), Fabian Spieß (Bun­des­ver­band der Deut­schen Bin­nen­schiff­fahrt e.V. – BDB) und Die­ter Grün­der (Ent­wick­lungs­zen­trum für Schiffs­tech­nik und Trans­port­sys­teme e.V. – DST) vor dem Pro­jekt­pos­ter.

Vorheriger Beitrag Nächsten Beitrag